Frauenwahlrecht

Die Männer im Gemeinderat von Tübingen haben gefühlt mehr Redezeit

Die Themen Bauen, Finanzen, Haushalt, Planung und Verkehr werden im Gemeinderat eher von Männern bearbeitet, Frauen hingegen sind eher für die Felder Soziales, Kultur, Integration, Kinderbetreuung und Bildung zuständig.Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage unter Gemeinderäten in Tübingen. Die Ergebnisse der Umfrage wurden Anfang der Woche im Rahmen einer Gemeinderatssitzung anlässlich des 100. Jahrestags der Einführung des Frauenwahlrechts diskutiert.An der Erhebung hatten 33 von insgesamt 40 Mandatsträgern teilgenommen, davon etwas mehr als die Hälfte weiblich.